Samstag, 29. September 2012

Dior Pret-a-Porter Show in Paris

Wenn die Paris Fashion Week die französische Hauptstadt auf den Kopf stellt, hat das selbst im entfernten Berlin Auswirkungen auf meine Mittagspause: gestern gegen 14.30Uhr lief der Lifestream der Dior-Show und dafür lässt man doch gern mal den Aufenthalt in der Cafeteria sausen :)

Ich finde es großartig, dass die Schauen, die sonst nur einem sehr auserwähltem Kreis vorbehalten sind, mittels digitaler Übertragung einem größeren Publikum gezeigt werden - und jeder Interessierte kann sich per Lifestream kurzzeitig nach Paris "beamen" :-) 
Die App bietet dabei auch gleich noch die Funktion, Fotos von den Lieblings-Looks zu schießen und danach gleich zu teilen - das nenne ich mal Fashion Week 2.0 ! (Allerdings müsste das dann auch funktionieren - bei mir hat das Bilder teilen irgendwann abgebrochen und die Bilder waren weg... naja)

Aber zur Show:
Die Location spiegelte den Kontrast der Kollektion wider: die klaren Strukturen der hohen weißen Wände zu wehenden pastellfarbene Seidenvorhänge - klassische, androgyne Blazer zu metallisch funkelnden, asymmetrischen Stoffen und Schnitten - schwarze Smoking-Kleider zu Kreationen in Neonfarben...
Raf Simons mischt in seiner gespannt erwarteten Pret-a-Porter-Premiere für Dior den traditionellen, normalerweise sehr weiblichen Look des Modehauses auf, ohne dessen Identität zu verlieren - ich würde sagen: gelungen!


1 Kommentar:

Ionela hat gesagt…

I love your blog! This post is awesome!
Check out my blog, write your opinion and maybe...follow?
Where are you from?
Don't forget to like my page on Facebook!
Thank you in advance!
xoxoxo