Dienstag, 15. Januar 2013

Mercedes Benz Fashion Week Berlin


Und der Modezirkus ist wieder in Berlin!
Heute startet wieder eine der beiden mode-verrücktesten Wochen in der Hauptstadt: das Zelt am Brandenburger Tor steht - die Beistifte der Journalisten sind gespitzt - die Kameras der Blogger sind gezückt - und die Promis von A (verlesene Menge) bis Z (öfter vertreten) haben sich aufgebrezelt.

Alle die mit Mode in Deutschland ihr Geld verdienen, werden vermutlich da sein - die Leute die sie entwerfen, die sie verkaufen, die sie kritisieren,...
Und dann gibt es noch die Leute wie mich, die da sind weil sie sie einfach nur mögen :-)


Wie ich schon oft geschrieben habe liebe ich diesen Zirkus! 
Die Shows sind genauso mit Liebe geplant wie in Paris, New York oder Mailand. Ja, sie sind eine Spur weniger dekadent, opulent oder protzig als in den alteingesessenen Fashion-Metropolen - aber sie haben Herz. Und Stil. Und Berlin muss sich wirklich nicht verstecken.

Und auch die Besucher sind mehr als einen Blick wert: Jeder möchte sich und seinen Stil zeigen - und das schöne an Berlin ist doch, dass dabei nicht nur ein Einheitslook herauskommt, sondern von Hipster bis Haute Couture alles dabei ist.

Das alles braucht auch Vorbereitung - bei jedem Einzelnen. Die Shows werden fast ein halbes Jahr geplant - und ich möchte mal den Gast sehen, der morgens aufsteht und spontan ein Outfit für die Fashion Week herauskramt... alle die jetzt sagen "ich": I don't believe you!! :)

Für diejenigen, die nicht von Designern ausgestattet werden, ist die Überlegung noch etwas aufwendiger *haha*. Und bei mir gibt es neben dem Wunsch nett auszusehen auch immer noch eine Logistik-Herausforderung:
An den FW-Tagen bin ich trotzdem ein paar Stunden im Büro (konservativer Verlag), dann auf ein paar Shows (einfach nur stylo) und im direkten Anschluss abends auch noch manchmal auf Partys (schick aber mit bequemem Schuhwerk)... und das alles ohne Zwischenstop am Kleiderschrank aber mit derzeitigen Minustemperaturen *holladiewaldfee*

Aber was wäre das Leben ohne Herausforderungen ;-) Ich habe mir jetzt mal Gedanken gemacht und wenigstens die Outfits für heute und morgen vorgeplant.

HEUTE werde ich nur ein Outfit tragen. Ich finde ein Lederrock geht auch mal im Büro mit schwarzer blickdichter Strumpfhose. Außerdem ist der High-Waist-Skirt mit einem schlichten Longsleeve kombiniert - das entschärft das Ganze doch total :-)
Dazu meine geliebten Holz-Wedges von Urban Outfitters und die Marc by Marc Jacobs Tasche:
 


Für MORGEN war das schon schwieriger.
Der Plan ging vom Abendoutfit aus, welches ich bei der Swergie-Party am Ostbahnhof tragen will. Die Schweden rocken Berlin und inspirierten mich, zum ersten Mal mein Vokuhila-Top aus London zu tragen :-) Dazu eine Leggings mit Kunstledereinsätzen aus NY, die Briefumschlag-Clutch von ASOS und die neuen Zara-Booties mit Silberabsatz.
 


ABER so kann ich natürlich nicht ins Büro! Auch wenn das frack-artige Oberteil hinten über den Po geht, kann ich im Verlag nicht "ohne Hose" auftauchen... also Plan B: 
über die Leggings kommt noch ein schwarzer Maxiskirt und über das Oberteil ein Blazer - tadaaaa - wieder entschärft :-)
 


Wie das dann mit meinem Winterparka aussehen soll weiß ich zwar auch noch nicht, aber da habe ich ja noch einen ganzen Tag zum drübernachdenken :-)

In dieser Saison schaffe ich es leider nur zu 3 oder 4 Shows... die Arbeit im Büro wartet eben nicht weil Fashion Week ist... eher im Gegenteil. Naja, daher genieße ich die ausgewählten Events umso mehr!! 
Mein Plan: 
DI: Lena Hoschek und Kilian Kerner
MI: DIMITRi und Swergie Party
DO: ev. Schumacher und ev. Guido Maria Kretschmer

Ich hoffe ich kann ein paar schöne Fotos machen und euch später posten :)
 

xoxo

Kommentare:

Caro Kornisch hat gesagt…

tolle Outfits!!! ich mag das mit der rosa Clutch!

Ylenia hat gesagt…

Me encantan los tres atuendos, en especial el de en medio :)
besos
Ylenia
Ambitieuse.net